Parkinson Online Akademie

Parkinson Online Akademie

Webinar Termine und Videos


Invasive Behandlungen 1: kontinuierliche intestinale Levodopa-Infusion und Apomorphinpumpe

Invasive Behandlungen 1: kontinuierliche intestinale Levodopa-Infusion und Apomorphinpumpe


7. Dezember 2020

Prof. Dr. Jens Volkmann
Direktor der Neurologischen Klinik und Poliklinik des Uniklinikums Würzburg und erster Vorsitzender der Parkinson Stiftung

Zoom Video Webinar
Weiter zur Anmeldung

Invasive Behandlungen 2: tiefe Hirnstimulation

Invasive Behandlungen 2: tiefe Hirnstimulation

11. Januar 2021

Prof. Dr. Jens Volkmann
Direktor der Neurologischen Klinik und Poliklinik des Uniklinikums Würzburg und erster Vorsitzender der Parkinson Stiftung

Zoom Video Webinar
Weiter zur Anmeldung

Nicht-motorische Symptome der Parkinson-Krankheit und deren Behandlung

Nicht-motorische Symptome der Parkinson-Krankheit und deren Behandlung

Februar 2021

Prof. Dr. med. Georg Ebersbach
Chefarzt des Neurologischen Fachkrankenhauses für Bewegungsstörungen/Parkinson in Beelitz-Heilstätten und Schriftführer der Parkinson Stiftung 

Zoom Video Webinar
Weiter zur Anmeldung

Gangfreezing: Wie entsteht es und was kann man tun?

Gangfreezing: Wie entsteht es und was kann man tun?

März 2021

Prof. Dr. Dr. med. Ioannis Isaias

Zoom Video Webinar
Weiter zur Anmeldung

Das Dopamin-Dysregulationssyndrom und andere psychische Komplikationen der Dopamin-Ersatztherapie

Das Dopamin-Dysregulationssyndrom und andere psychische Komplikationen der Dopamin-Ersatztherapie

Weitere Informationen folgen in Kürze

Eine kritische Bewertung alternativer Therapien: von der Juckbohne bis zur Ohrakupunktur

Eine kritische Bewertung alternativer Therapien: von der Juckbohne bis zur Ohrakupunktur

Weitere Informationen folgen in Kürze

Gesund leben mit Parkinson: Sport und Ernährung

Gesund leben mit Parkinson: Sport und Ernährung

Weitere Informationen folgen in Kürze

Welche neuen Medikamente sind in der Pipeline?

Welche neuen Medikamente sind in der Pipeline?

Weitere Informationen folgen in Kürze

Parkinson Online Akademie

Parkinson Online Akademie

Webinar Stream


Eine kleine Geschichte der Parkinson-Forschung

Eine kleine Geschichte der Parkinson-Forschung

13. Juli 2020, 18–19 Uhr

Prof. Dr. Jens Volkmann
Direktor der Neurologischen Klinik und Poliklinik des Uniklinikums Würzburg und erster Vorsitzender der Parkinson Stiftung

Prof. Volkmann beschreibt in seinem Vortrag die Meilensteine in der Erforschung der Ursachen und der Behandlung der Parkinson-Krankheit. Es ist eine spannende Reise durch die 200 Jahre seit der Erstbeschreibung der Paralysis Agitans durch James Parkinson, bei der sogar eine Kriminalgeschichte aus dem Drogenmilieu eine Rolle spielt. Alle Themen der Parkinson Online Akademie werden allgemein-verständlich aufbereitet und sollen insbesondere Betroffenen, deren Angehörigen und interessierten Laien ein tieferes Verständnis der Parkinson-Krankheit und deren Behandlung vermitteln. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit interaktiv Fragen zu stellen.

Video

Prof. Dr. Jens Volkmann
Eine kleine Geschichte der Parkinson-Forschung
Video
78 min

Die Parkinson-Erkrankung – Symptome und Verlauf

Die Parkinson-Erkrankung – Symptome und Verlauf

25. August 2020, 18–19 Uhr

Prof. Dr. Dirk Woitalla
Chefarzt der Neurologischen Klinik am St. Josef-Krankenhaus Kupferdreh in Essen und dritter Vorsitzender der Parkinson Stiftung

Die Parkinson Erkrankung zeichnet sich durch eine Vielzahl von Symptomen aus. Dazu zählen motorische Symptome wie der Tremor, der Rigor und die Verlangsamung der Beweglichkeit, die Hypokinesie, aber auch nicht-motorische Symptome wie Schlafstörungen, Riechstörungen, psychische Störungen. Das klinische Bild des Parkinson Syndroms ist sehr variabel, der Verlauf der Erkrankung unterscheidet sich von Individuum zu Individuum. Nur bei wenigen Parkinson Patienten treten die oftmals gefürchteten Symptome Demenz und Verwirrtheit auf, sie gehören nicht zum typischen Verlauf und sind zum Teil die Folge der medikamentösen Therapie. Durch die Vielzahl der heute zur Verfügung stehenden Medikamente lassen sich die meisten Symptome gut behandeln, der Verlauf der Erkrankung positiv beeinflussen. Die richtige Auswahl der Medikamente ist hierfür entscheidend. Auch wenn die Diagnose für die Betroffenen eine große Belastung darstellt, haben die Möglichkeiten der modernen Medizin die Prognose deutlich verbessert. 

Video

Prof. Dr. Dirk Woitalla
Die Parkinson-Erkrankung – Symptome und Verlauf
Video
42 min

Aktivierende Therapie bei Parkinson-Syndromen: was hilft wirklich?

Aktivierende Therapie bei Parkinson-Syndromen: was hilft wirklich?

1. Oktober 2020

Prof. Dr. med. Georg Ebersbach
Chefarzt des Neurologischen Fachkrankenhauses für Bewegungsstörungen/Parkinson in Beelitz-Heilstätten und Schriftführer der Parkinson Stiftung.

Durch Medikamente und tiefe Hirnstimulation können viele Symptome der Parkinson-Erkrankung wirksam behandelt werden. Trotzdem kommt es bei vielen Betroffenen langfristig zu Symptomen, die nicht auf die medizinische Therapie ansprechen. Insbesondere Störungen von Gleichgewicht, Körperhaltung Gehen, Sprechen und Schlucken lassen sich nicht immer ausreichend durch Medikamente bessern. Sport und Übungstherapien werden bei der Behandlung solcher „pharma-resistenter“ Symptomeeingesetzt, spielen aber auch in frühen Krankheitsstadien eine wichtige Rolle als Ergänzungzur medizinischen Therapie. Mittlerweile liegen zahlreiche wissenschaftlich fundierte Untersuchungen zu verschiedenen Therapie- und Versorgungskonzepten vor.

Video

Prof. Dr. med. Ebersbach:
Aktivierende Therapie bei Parkinson-Syndromen: was hilft wirklich?
Video
45 min

Medikamentöse Behandlung in der Frühphase der Parkinson-Krankheit

Medikamentöse Behandlung in der Frühphase der Parkinson-Krankheit

20. Oktober 2020

Prof. Dr. med. Daniela Berg
Direktorin der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel und Mitglied des Beirates der Parkinson Stiftung.

Wenn die Diagnose Parkinson aufgrund einer Verlangsamung von Bewegung, einer vermehr-ten Steifigkeit und/oder Zittern gestellt wird, ist die Produktion des Überträgerstoffs Dopamin, das für die Bewegung und Beweglichkeit wich-tig ist, schon deutlich reduziert. Das liegt daran, dass unser Gehirn sehr lange einen gewissen Verlust von Dopamin kompensieren kann.

Video

Prof. Dr. med. Daniela Berg
Medikamentöse Behandlung in der Frühphase der Parkinson-Krankheit
Video
33 min

Parkinson Online Akademie

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung. Bitte tragen Sie den Titel der Veranstaltung in das Nachrichtenfeld ein.


Zurück