Forschung fördern, Parkinson heilen

Die Parkinson Stiftung setzt darauf, über die Krankheit umfassend zu informieren und die weitere Erforschung möglicher Therapieformen voranzutreiben.

Ausschreibungen

Ausschreibungen

Die Parkinson Stiftung mit Sitz in Berlin wurde 2019 von der Deutschen Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen e.V. gegründet und dient der Förderung von Wissenschaft und Forschung, Lehre, Aus- und Fortbildung in Bezug auf das Parkinson-Syndrom sowie der Verbesserung der medizinischen Versorgung in diesem Bereich.

Die Parkinson Stiftung hat eine zweckgebundene Spende zur Verbesserung der Therapie des Parkinson-Tremors erhalten und hat hierzu den Forschungspreis Parkinson-Tremor ausgeschrieben. Der Preis ist mit 50.000 € dotiert. Prämiert werden wissenschaftlich fundierte Konzepte zur symptomatischen Therapie des Parkinson-Tremors, die eine Alternative zur tiefen Hirnstimulation darstellen könnten. Der Preis richtet sich damit insbesondere an Forschungsprojekte auf den Gebieten Pharmakologie, aktivierende Therapien oder nicht-invasive Neuromodulation. Projekte zur operativen Behandlung des Tremors konnten nicht berücksichtigt werden.

Die Preisgelder sind als Starthilfe für die Verwirklichung von Schlüsselexperimenten und Konzeptideen in einem frühen Projektstadium gedacht, die für klassische Förderprogramme zu risikoreich wären.

Bewerbungsverfahren abgeschlossen, in Begutachtung.

Ausschreibung herunterladen