Forschung fördern, Parkinson heilen

Ausschreibung

Ausschreibung: Leuchtturm-Projektverbund Parkinson

Ausschreibung: Leuchtturm-Projektverbund Parkinson

Die Parkinson Stiftung mit Sitz in Berlin wurde 2019 von der Deutschen Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen e.V. gegründet. Ihr Hauptziel besteht darin, Wissenschaft, Forschung, Lehre, Aus- und Fortbildung im Bereich des Parkinson-Syndroms, neurologischer Bewegungsstörungen und anderer degenerativer Erkrankungen des Nervensystems zu fördern und die medizinische Versorgung in diesem Bereich zu verbessern.

Der Vorstand der Parkinson Stiftung hat am 11.6.2024 die Einrichtung des "Leuchtturm-Projektverbundes Parkinson" mit dem Thema „Biologische Klassifikation der Parkinson Krankheit – Validierung von Biomarker Kriterien und Strategien für frühe Intervention“
beschlossen.
Für die wissenschaftliche Projektförderung stehen in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen e.V. Mittel in Höhe von insgesamt 2 Millionen Euro zur Verfügung. Die Parkinson Stiftung lädt hiermit zur Einreichung von Projektanträgen unter dem o.g. Rahmenthema für die dreijährige Förderperiode beginnend am 1.1.2025 ein. Die Anträge auf Sachbeihilfe sollen den Rahmen von 400.000 Euro nicht überschreiten, um mindestens fünf Projekte im Verbund fördern zu können.

Für die Förderung des Projektverbundes werden insgesamt bis zu 2.000.000 € zur Verfügung stehen. Zusätzlich können bis zu 150.000 € für die Verbundkoordination beantragt werden.

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber können ihren Antrag auf eine Sachbeihilfe zusammen mit einem Lebenslauf und Schriftenverzeichnis in englischer Sprache bis zum 4.10.2024 in digitaler Form an folgende E-Mail-Adresse einsenden:

leuchtturmprojekt@parkinsonstiftung.de

Ausschreibung herunterladen